(307) Cassens,Erhard Otto (1748) - Michelis,Martin (1708) [B25]
SVL PM2009 Achtelfinale HH, 08.12.2009
[Fritz 11 (40s)+Schorsch]

B25: Sizilianisch (Geschlossenes System)

1.f4 Sf6 2.Sf3 c5 3.g3 d6 4.Lg2 Sc6 5.d3 g6 6.e4 Lg7 7.Sc3 0-0
letzter Buchzug

8.h3
Kontrolliert g4

8...e5 9.g4 exf4 10.Lxf4 Le6 11.Dd2 d5 12.Lg5
[12.0-0-0!?= ]

12...dxe4=/+ 13.Lxf6?
laut Fritz war dies ein Fehler, der Schwarz in Vorteil bringt ! [>=13.dxe4!? sieht noch spielbar aus 13...Db6 14.0-0=/+ ]

13...Dxf6-+ 14.Sxe4 Dxb2 15.0-0
hier hätte Martin mehrere gute Möglichkeiten , seinen Vorteil zu halten...

15...Lxa2
[15...Sd4-+ ; 15...b6-+ ; 15...c4-+ ]

16.Sxc5 Sd4
[>=16...Da3!? 17.d4 Sxd4-+ ; 16...Db4-+ ginge auch]

17.Kh1-/+ Tac8
[17...Ld5 18.Sxd4 Dxd4 19.Se4-/+ ]

18.Da5
Schwarz immer noch in Vorteil, doch Martin zog nun fehl und sah beim anschließenden Abtausch schlecht aus ! [>=18.Sa4 Sxf3 19.Lxf3=/+ ]

18...Sxc2??
danach kann Schwarz alle Träume begraben. [>=18...Ld5 und aller Vorteil läge nun bei Schwarz 19.Sa4 Db5 20.Dxb5 Sxb5-+ ]

19.Txa2+/- Txc5 20.Txb2 Txa5 21.Txc2
Weiß hat den Springer, Schwarz 2 Bauern mehr...

21...Td8 22.Se1
[22.Tc7 Txd3 23.Txb7+/- ]

22...Td7 23.Tc8+ Lf8 24.Le4 Ta1 25.Kg2 Kg7 26.Sf3 Txf1 27.Kxf1 b5
Martin baut auf seine Freibauern...Otto auf seinen Springer... [27...Ld6!?+/- ]

28.Se5+- Td6 29.Ke2 f5?
erneut ein Patzer, der Weiß deutlichen Vorteil bringt.. [>=29...Te6 30.Sc6 h5+- ]

30.gxf5 gxf5 31.Lxf5 Kf6
[31...Td5 32.Tc7+ Kf6 33.Tf7+ Kxe5 34.Txf8+- ]

32.Txf8+ Kxe5
jetzt hat Schwarz gegen den weißen Läufer nur noch 1 Mehrbauern vorzuweisen...

33.Lg4
[33.Ke3 und Weiß hätte es noch leichter 33...Kd5+- ]

33...a6
[33...Kd4 34.Kd2+- ]

34.Ke3 Kd5 35.Tf5+ Kc6 36.d4 b4
laut Fritz wächst der weiße Vorteil stetig an... [36...Kb6 37.Th5+- ]

37.Kd3 b3
[37...Kc7 ändert nichts mehr 38.Kc4+- ]

38.Lf3+
[38.Tf7 erleichterte Weiß die Gewinnführung 38...Th6 39.Kc3 b2 40.Kxb2 Kb5+- ]

38...Kb6
[38...Kc7 ändert nichts am Ausgang der Partie 39.Tf7+ Kc8 40.Kc3+- ]

39.Ld5
[>=39.Tf7!? wäre im Gewinnsinne präziser 39...a5 40.Tb7+ Ka6+- ]

39...Th6 40.Tf3 b2 41.Kc2 Th4
[41...Td6 hilft allerdings auch nicht 42.Tf5+- ]

42.Td3 Tf4
[42...b1D+ ändert den Lauf der Dinge nicht 43.Kxb1 Kc7 44.Kc2+- ]

43.Kxb2 Tf2+ 44.Kc3 Tf6
[44...h5 macht keinen großen Unterschied 45.Lf3 Kc7 46.Lxh5+- ]

45.Kc4 Tf1
[45...Th6 wäre gleichermaßen fruchtlos 46.Tb3+ Kc7 47.Kc5+- ]

46.Tb3+ Kc7 47.Kc5 Tc1+ 48.Lc4 a5
[48...Ta1 ist ein letzter Strohhalm 49.d5 Ta5+ 50.Kd4 Ta4+- ]

49.Tg3 a4 50.Tg7+
[50.d5 gibt noch größeren Vorteil 50...Kd7 51.Tg7+ Kc8 52.Txh7 Kd8+- ]

50...Kc8
[50...Kb8 ist noch eine Idee 51.d5 a3+- ]

51.Txh7 a3 52.Ta7 Tc3 53.h4
[53.d5 Kb8 54.Ta4 a2 55.Txa2 Tg3 56.d6 Txh3 57.Ld5 Tc3+ 58.Kd4 Kc8 59.Kxc3 Kd7 60.Ta6 Ke8 61.Ta7 Kd8 62.Le6 Ke8 63.Ta8# ]

53...Th3 54.Le6+
ein Ende mit Schrecken...hier gab Martin dann doch lieber auf... [54.Le6+ Kb8 55.Lxh3 Kxa7 56.Le6 Ka6 57.h5 Ka5 58.La2 Ka6 59.h6 Ka7 60.h7 Ka6 61.Ld5 Ka7 62.h8T a2 63.Ta8# ] 1-0