(256) Blockus,Harald (1433) - Cassens,Otto (1752) [C01]
SVL CM2009 Grupe A, 21.07.2009
[Fritz 11 (40s)+Schorsch]

C01: Französische Verteidigung (Abtauschvariante)

1.e4 e6 2.d4 d5 3.Ld3
letzter Buchzug

3...c6
Nimmt Einfluß auf b5 [3...dxe4!? lohnt die Prüfung 4.Lxe4 Sf6= ]

4.Sf3 dxe4 5.Lxe4
Schwarz hat Entwicklungsrückstand

5...Sf6 6.Ld3
der Läufer kehrt kurz danach nochmal nach d3 zurück...

6...b6 7.0-0
Weiß rochiert und verbessert damit die Königssicherheit

7...Lb7 8.Te1 Sbd7
Schwarz hat eine gedrückte Stellung

9.Sbd2
[9.Lf4 Le7+/= ]

9...Dc7 10.Se4 Sxe4 11.Lxe4 Sf6 12.Ld3=
der kleine weiße Stellungsvorteil nach der Eröffnung ist nun dahin...erneut Ld3

12...Ld6 13.h3
Es geht um g4

13...0-0
auch die große Rochade wäre hier möglich gewesen...

14.a3
Weiß hat eine aktive Stellung

14...Tad8 15.c3
Kontrolliert b4

15...c5 16.Lg5
[16.Se5 h6 17.Lf4= ]

16...Le7 17.Tc1 h6 18.Lh4 cxd4 19.cxd4
[19.Sxd4= e5 20.De2= ]

19...Dd7
Weiß hat eine aktive Stellung

20.Lg3
hier kommt Otto zum ersten Male in Vorteil und gewinnt einen Bauern... [besser wäre 20.Le2 Le4 21.Dd2 Lxf3 22.Lxf3 Dxd4 23.Dxd4 Txd4 24.Tc7= ]

20...Lxf3 21.Dxf3 Dxd4
Weiß hat das Läuferpaar.

22.Tc3
Weiß hat eine sehr aktive Stellung

22...Dd5
[22...Tc8 23.Le5 Dd5 24.Txc8 Txc8 25.De2=/+ ]

23.De2 Lc5 24.Td1?
erst dieser dicke Patzer von Harald, aber Otto nutzt dies nicht aus... [24.Le5 Ld6=/+ ]

24...g6??
gibt den Vorteil aus der Hand [>=24...Se4! 25.Dc2 der Turm auf c3 ist natürlich nicht zu nehmen... 25...g6-+ 26.Le2 Sxc3 27.Txd5 Sxe2+ 28.Dxe2 Txd5 mit deutlichem Vorteil für Otto (Haralds Dame stehen 2 Türme + 1 Bauer gegenüber !)]

25.Lc2
Weiß hat eine aktive Stellung

25...Dc6=
vielleicht hofft Otto ja auf b4 ? Mit Qualitätsgewinn auf c3... [25...Dh5 26.Dxh5 Sxh5 27.Le5=/+ ]

26.Le5 Txd1+ 27.Dxd1 Sd5
Otto möchte einfach nicht nach e4 !

28.Df3
[>=28.Dd2 g5 29.Dd3= ]

28...Te8??
mit diesem Fehlzug bringt Otto Harald deutlich in Vorteil ! Denn nun ginge 29.b4 ! der Tc3 ist gedeckt ! [28...Dd7 29.Tc4-/+ ]

29.Td3??
beide spielen unter Zeitdruck nun etwas ungenau [>=29.b4+- und nichts geht mehr 29...Tc8 30.bxc5 bxc5 31.Tc4+- mit sehr guten weißen Angriffschancen...]

29...f6
[>=29...Ld6 30.De2 Tc8-/+ ]

30.Ld4??
die Wogen gehen hin und her, nun ein Patzer von Harald... [>=30.Lc3= nur damit konnte man noch auf Rettung hoffen]

30...Lxd4-+ 31.Txd4
[31.Lb3 Dc5 32.La4 Te7 auch mit deutlichem schwarzen Vorteil]

31...Kg7
Otto lehnt das Läufergeschenk ab ! Beide nun mit weniger als 5 Minuten vor der 1.Zeitkontrolle... [>=31...Dxc2 machte sofort alles klar 32.De4 Dc1+ 33.Kh2 Kf7-+ ]

32.Lb3 Db5
[>=32...Dc1+!? 33.Td1 Dxb2 34.Lxd5 exd5 35.Txd5 Te7-/+ ]

33.Lxd5= Dxb2??
[>=33...exd5 34.Txd5 Dc6= ]

34.Tb4??
lässt den Gewinn aus [>=34.Te4 und aller Vorteil läge nun bei Weiß 34...Dc1+ 35.Kh2+- mit weißen Siegchancen...]

34...Da1+-+
jetzt dachte ich, fährt Otto den Sieg nach Hause...

35.Kh2 De5+
[35...exd5?! 36.Dxd5 De5+ 37.Dxe5 Txe5 38.Ta4-/+ ]

36.g3 Dxd5
nach Damendausch wäre Otto im Turmendspiel 2 Bauern schwerer

37.Dc3 Td8 38.Tc4 Td7 39.Tc7 Kf7 40.Txd7+
Harald kommt Otto entgegen, er hatte aber auch nur noch wenige Sekunden...

40...Dxd7
beide nun mit 30 Restminuten...

41.De3 g5 42.h4 Dc7
[42...gxh4 ginge schneller 43.gxh4 Dd6+ 44.Kg2-+ ]

43.hxg5 hxg5 44.Df3 Kg6
[>=44...Dd7-+ und die Waage neigt sich zugunsten von Schwarz]

45.De4+-/+
hier einigte sich Otto leicht zerknirscht auf ein Remis, das insgesamt ja auch für beide verdient war... 1/2-1/2