Thomas Hacker

  Thomas Hacker Jahrgang 1971
(seit seiner Kindheit beim SV Lurup), spielte jahrelang erfolgreich in Clubmeisterschaft und Mannschaftskämpfen und wurde zum spielstärksten Luruper Schachspieler. Thomas war mehrmals SVL-Clubmeister, zuletzt 2000 und 2001.. Seine letzte Niederlage in CM/HMM stammt aus der CM1999 (gegen Mihai Stefanita), als er knapp hinter Erhard Starck Zweiter wurde. Beim stark besetzten ELO-Turnier des HSK 2000 verlor er seine letzten Partien (3 von 7), anschließend keine mehr ! Zudem nahm er an etlichen Turnieren und GM-Simultanveranstaltungen (z.B. Schachwoche im Elbeeinkaufszentrum) und Blitzveranstaltungen mit Erfolg teil. Aus beruflichen Gründen konnte er an den Clubmeisterschaften 2003 und 2004 nicht mehr teilnehmen, zudem musste er bei den Hamburger Mannschaftsmeisterschaften immer öfter absagen. In den HMM2005 gewann er an Brett 5 der Ersten alle seine 4 Partien und steigerte seine DWZ um 10 Punkte auf 2006. Der Entschluss, zum 30.September 2005 den Verein zu verlassen, fiel ihm bestimmt nicht leicht ! Die SVL-Schachsparte wünschte dem "Luruper Jung" alles Gute.

Thomas trat zum 2.Jan 2011 wieder ein und half als Nr.2a der Ersten mit, Platz 4 der Kreisliga B und später den Aufstieg in die Bezirksliga zu erreichen ! Für die Teilnahme an den vereinseigenen Club-, Pokal- und Blitzmeisterschaften blieb ihm (ähnlich wie Mihai) aus beruflichen Gründen leider keine Zeit ! Für die HMM2012 wurde Thomas als Ranglisten-Nr.: 2 gemeldet ! Konnte aber leider kein einziges Mal spielen...Für die HMM2013 wurde Thomas an Brett 3 gesetzt   und konnte leider auch dort berufsbedingt keine Partie spielen....Für die HMM2014 wurde Thomas hinter Mihai an Brett 5 der Ersten gesetzt...!, kam aber keinmal zum Einsatz. Auch bei den HMM2015 (an Brett 2 der Zweiten gesetzt) kam Thomas nur zu einem Einsatz. Er siegte...Für die HMM2016 ließ sich Thmomas als Ranglistenspieler Nr.9 für die Erste melden! Alle hofften, dass Thomas das eine oder andere Mal zum Einsatz kommen und der Mannschaft beim angestrebten Bezirksliga-Aufstieg helfen könnte! Leider konnte er beruflich bedingt keinen einzigen Mannschaftskampf mitmachen! Er verließ Ende Juni 2016 nach einem negativen Erlebnis mit der SVL-Geschäftsstelle den Verein, möchte sich aber mit einer "kleinen Spende" bei der Schachsparte bedanken! Die Tür steht der Luruper Schachsparte Dir immer offen! Schorsch 6.Juli 2016

hier weitere Fotos...