(439) Reuter,Maximilian - Pawel,Georg (1408) [C02]

C02: Französische Verteidigung (Vorstoßvariante)

1.e4 e6 2.d4 d5 3.e5 c5 4.Sf3 Sc6 5.c3 a6
letzter Buchzug

6.Le3 Db6
blockiere zwar meinen b-Bauern, wollte aber mal die Dame ins Spiel bringen

7.Dc2 Ld7 8.Le2 Tc8
hatte vor die c-Linie zu öffnen

9.Db3
mein Gegner begann nun mit Damentauschangeboten, hätte lieber gleich tauschen sollen, meint Fritz... [9.Dd2 cxd4 10.cxd4 Sge7= ]

9...Dc7
bot den Bauer c5 an, um Sa5 zu ziehen... [9...Dxb3!? ist zu überlegen 10.axb3 cxd4 11.cxd4 Sge7-/+ ]

10.0-0 Sa5 11.Dd1 c4
entschloß mich nach langem Überlegen leider doch für die Bauernkette...gleichzeitig blockierte ich meine auf dem Damenflügel befindlichen Figuren und gab Weiß Möglichkeiten auf der anderen Seite... [11...cxd4 12.cxd4 (‹12.Sxd4 Dxe5 13.Dc1 Dc7-/+ ) 12...Se7 13.Sc3= ]

12.Se1 Se7 13.f4 Sf5 14.Tf3 Le7 15.g4 Sxe3 16.Txe3
hatte schon hier vor, auf meine Rochade zu verzichten, um den gegnerischen Königsflügel anzugreifen. Bloß wie konnte ich mit möglichst wenig Zügen den König in Sicherheit und meine Figuren in Stellung bringen ?

16...g5 17.Sg2 gxf4 18.Sxf4 Lg5
Schwarz droht Materialgewinn: Lg5xf4

19.Tf3 Lxf4?
ein böser Fehler, der Weiß die Chance gibt, seine schweren figuren auf der f-Linie aufzubauen. Sc6 wäre hier angebracht gewesen... [>=19...Sc6 damit wäre Schwarz im Spiel geblieben 20.Dd2 Db6= ]

20.Txf4+/- Ke7
[20...Sc6 21.Dd2+/- ]

21.De1
jetzt kommt gleich das Damenschach, kann ich meinen König schnell rüberziehen ?

21...Le8 22.Dh4+ Kd7
Weiß steht natürlich besser

23.Df6
[23.Sd2!? h6+- ]

23...Tg8+/-
vielleicht war mein Gegner hier zu gierig und wollte sich erstmal meinen h-Bauern schnappen !?

24.Dh6 Dd8
[24...Db6 25.Dxh7 Dxb2 26.Txf7+ Lxf7 27.Dxf7+ Kd8 28.Dxg8+ Kc7 29.Dxe6= ]

25.Dxh7 Dg5 26.Tf3??
und raufte sich die Haare, meinte Fritz...Dame schlägt g4 mit Schach hatte ich nur kurz angedacht und hatte (mal wieder) zu viel Angst vor Tg3...Schade, hätte so vielleicht sogar gewinnen können... [26.Tf2 Tg7 27.Dc2 Kc7+/- ]

26...Tg7??
wild schwanken die Waagschalen... [>=26...Dxg4+ und Schwarz ist direkt am Ziel 27.Tg3 Dxe2 28.Txg8 Dxb2-+ ]

27.Dc2+/-
schöner Zug, nun geht es nicht mehr....

27...Kc7 28.Sa3 Lc6
[28...Dxg4+?? der kann natürlich nicht genommen werden 29.Tg3 Dxg3+ 30.hxg3+- ]

29.Taf1 Tf8
jetzt könnte ich den Springer gut gebrauchen... [29...Dxg4+?? der Bauer ist nicht zu nehmen 30.Tg3 Dxg3+ 31.hxg3 Txg3+ 32.Kf2+- ]

30.Kh1
[30.Tf6 De3+ 31.T1f2 Th8+- ]

30...b5
[30...Kb8 31.b3 b6 32.T3f2+/- ]

31.Dc1
mein Gegner wollte nun den Damentausch erzwingen...

31...Dh4 32.h3
[32.De3 Th7 33.T1f2 Kb8+- ]

32...Le8 33.Df4 Sc6 34.Sc2 Se7 35.Df6
[>=35.Se3+- und die Waage neigt sich zugunsten von Weiß]

35...Txg4+/-
der für mich beste Zug...

36.Se3 Sg8
[36...Te4 37.Dxh4 Txh4 38.Ld1+/- ]

37.Dxh4 Txh4 38.Sg4 Se7 39.Sf6 Kd8 40.Kg2
[40.Sxe8?! Kxe8 41.Ld1 f5= ]

40...Sf5 41.Sxd5
hier war ich schon zu müde, um den besten Zug 41....Tg8 zu finden [41.Ld1 b4+/- ]

41...exd5??
danach kann Schwarz alle Träume begraben [>=41...Tg8+ und Schwarz spielt mit 42.Kh2 Lc6=/+ ]

42.Txf5+-
wieder einen Bauern weniger, hatte ich noch Chancen auf Remis ? Meine Mannschaft brauchte zum Mannschaftssieg noch einen halben Brettpunkt...

42...Ld7 43.Kg3
[43.Txf7 Tg8+ 44.Kf2 Txh3+- ]

43...Tfh8
[43...Te4!? ist vielleicht stärker 44.T5f2 Tg8+ 45.Kh2 Th8+/= ]

44.Txf7+/- Txh3+ 45.Kf2 Th2+
[45...b4 46.Lf3 Th2+ 47.Ke3 Txb2 48.Lxd5 bxc3 49.e6+- ]

46.Ke1+- Te8
[46...Tg2 47.Tf8+ Txf8 48.Txf8+ Ke7 49.Th8+- ]

47.Tf8
[47.Tg1!? Teh8 48.Tgg7 Lc6+- ]

47...Th6 48.Txe8+ Kxe8 49.Lf3 Le6 50.Kd1 Th2 51.Kc1 Ke7 52.Tg1 Tf2 53.Ld1 Lf5?
verschlechtert meine Remischancen erheblich [>=53...Kf7!?+/- ]

54.Tg7++- Ke6
[54...Kf8 55.Ta7+- ]

55.Ta7 Tf1 56.Txa6+ Ke7
[56...Kd7 57.Tf6 Ld3 58.Txf1 Lxf1+- ]

57.Tb6
die Gefräßigkeit meines Gegners kostet ihn den Sieg ! Nach 57.Tf6 wäre es aus für mich ! [>=57.Tf6+- entschiede die Partie sofort]

57...Lg4= 58.b3 Lxd1 59.Kb2 cxb3 60.axb3
Schwarz gewinnt eine Figur.

60...Le2
laut Fritz schon jetzt Remis, mein Gegner hofft aber auf einen erneuten Fehler von mir...

61.Ka3 Tf3 62.Kb4
Die Angriffsmarke b5

62...Td3 63.Txb5 Ke6 64.Tb6+ Kf5
jetzt wieder leichte Vorteile für Weiß [64...Ke7 65.Tg6+/= ]

65.e6=
[65.Td6!? Lf3 66.Tf6+ Kg4 67.e6+/- ]

65...Te3=
Schwarz droht Materialgewinn: Te3xe6

66.Td6
Weiß droht Materialgewinn: Td6xd5

66...Lf3 67.c4 dxc4 68.bxc4 Txe6 69.Txe6 Kxe6
hier hätte Weiß nicht mehr gewinnen können...

70.c5
Raumvorteil

70...Kd5
Schwarz droht Materialgewinn: Kd5xd4

71.Kc3 Lg4
etwas enttäuscht willigte Weiß nun in Remis ein...unser Mannschaftssieg stand fest 1/2-1/2