(438) Prenzel,Alexander (1422) - Fischer,Gerd-Peter (1617) [C02]

C02: Französische Verteidigung (Vorstoßvariante)

1.e4 e6 2.d4 d5 3.e5 c5 4.c3 Db6 5.Sf3 Sc6
letzter Buchzug

6.Sbd2 cxd4 7.cxd4 Sxd4 8.Da4+?
[>=8.Sxd4 Dxd4 9.Lb5+ Ld7 10.Lxd7+ Kxd7 11.0-0+/= ]

8...Ld7??
danach kann Schwarz alle Träume begraben [>=8...Sc6 9.Le2 Sge7-/+ ]

9.Dxd4+- Lc5 10.Dh4 Se7 11.Ld3
[>=11.a4+- ]

11...0-0-0?
[>=11...Lb5 12.Lxb5+ Dxb5+/- ]

12.0-0+-
Nach der langen Rochade von Schwarz steht Weiß laut Fritz bereits um über 3 Punkte besser...

12...Sg6 13.Lxg6
[13.Dg3!? ist genauer 13...Lb5 14.Lxb5 Dxb5+- ]

13...hxg6 14.Dg4 Lb5 15.Dg3??
danach wendet sich das Blatt, Weiß gestattet Schwarz die Partie wieder auszugleichen... [>=15.b4 und aller Vorteil läge nun bei Weiß 15...Le7 16.Te1+- ]

15...Lxf1+/= 16.Sxf1 d4
zu früh ! es gab mehrere bessere Züge für Schwarz...nun wieder weißer Vorteil... [16...Db5 17.Ld2+/- ]

17.Sg5 Td7 18.Se4 Le7 19.Sfd2
[19.Df3 Tc7+/- ]

19...Db4
[19...Db5 20.b3+/= ]

20.a3
Weiß droht Materialgewinn: a3xb4

20...Db5 21.Sd6+
[21.b3!?+/- ]

21...Lxd6= 22.exd6
Weiß hat einen neuen Freibauern: d6

22...De2
die Partie ist jetzt wieder ausgeglichen...

23.h3 Thd8 24.Df4
[>=24.Sb3!? kam sehr in Betracht 24...Txd6 25.Lg5= ; 24.Sf3 Dd1+ 25.Kh2 f6 26.Dxg6 d3+/= ]

24...e5-/+ 25.Df3 De1+??
vergibt den Vorteil [>=25...Dxf3 26.Sxf3 Te8-/+ ]

26.Kh2+/- f5?
Schwarz verschafft Weiß einen erneuten Vorteil... [26...d3 27.Sc4 d2 28.Sxd2 Txd6+- ]

27.Sb3+- De4
vertraut Schwarz auf die Freibauern ? Der Damentausch kommt eigentlich nur Weiß zugute

28.Dxe4 fxe4 29.Lg5 Tf8
[29...Te8 30.Le7 Tdxe7 31.dxe7+- ]

30.Tc1+ Kb8 31.Sc5 Tdf7
[31...Txd6 ändert nichts am Ausgang der Partie 32.Le7 Tff6 33.Lxd6+ Txd6 34.Sxe4+- ]

32.d7
[32.Le7 erleichterte Weiß die Gewinnführung 32...Txe7 33.dxe7 Te8 34.Sd7+ Ka8 35.Sxe5 Kb8 36.Sxg6 e3 37.fxe3 dxe3+- ]

32...b6
[32...Kc7 nützt auch nichts mehr 33.Kg3 Tf5 34.d8D+ Txd8 35.Sxe4+ Kd7 36.Sc5+ Ke8 37.Lxd8 Kxd8 38.Sxb7+ Kd7 39.Sc5+ Kd8 40.b4+- ]

33.Se6 Txd7
[33...Tg8 hilft allerdings auch nicht 34.d8D+ Txd8 35.Lxd8 Txf2 36.Lc7+ Kb7 37.Lxe5 Txb2 38.Sxd4+- ]

34.Sxf8 Tf7 35.Sxg6 Txf2 36.Sxe5 Kb7
[36...Tf5 holt die Kuh nicht vom Eis 37.h4 Kb7 38.Sc4+- ]

37.Sc4
[>=37.Ld8 lässt dem Gegner kaum Chancen 37...Ka6 38.Tc7 Txb2 39.Sc6+- ]

37...e3
[37...Kc6 wäre gleichermaßen fruchtlos 38.Kg3 Tf5 39.Lf4+- ]

38.Sxe3!
schön gesehen

38...dxe3 39.Lxe3 Txb2 40.Ld4 Tb3
[40...Ta2 hilft auch nicht mehr 41.Ta1 Tc2 42.Lxg7+- ]

41.Tc3 Txc3
[41...Tb5 ist ein letzter Strohhalm 42.Lxg7 Tg5+- ]

42.Lxc3
erst hier gab Peter auf... *