(287) Pawel,Georg (1435) - Perrey,Wolfgang (1316) [A11]

A11: Reti-Eröffnung

1.c4 c6 2.Sc3 d5 3.cxd5 cxd5 4.e3
letzter Buchzug

4...e6 5.Lb5+ Sc6 6.Sf3 Ld6 7.d4 Sf6 8.Se5
Weiß droht Materialgewinn: Se5xc6

8...Dc7 9.f4 0-0 10.Sxc6
ich meinte, hier nun schlagen zu muessen...da ich mit a6 rechnete...mit 0-0 wäre ich laut Fritz besser dran [10.0-0!?+/= ist zu beachten]

10...bxc6=/+ 11.Ld3 Lb7 12.0-0 a6
Überdeckt b5

13.Dc2
mit dieser kleinen Unachtsamkeit, wollte auf h7 zielen, gerate ich in Gefahr...c5 mit der Öffnung der c-Linie ist gut für Schwarz...vielleicht sogar c4 ... [13.Sa4 c5= ]

13...c5=/+ 14.b3?
dieser Fehler, c4 wollte Schwarz sowieso nicht spielen, bringt Schwarz laut Fritz nach dem zwangsläufigen Zug cxd4 mit -1.61 Punkten in Front [>=14.Tf3!?=/+ damit wäre Weiß im Spiel geblieben]

14...cxd4-+ 15.exd4 Db6
Schwarz fesselt: Db6xd4, ich hatte eigentlich zuerst mit Tac8 gerechnet [>=15...Tac8!? 16.Tf3 Se4 17.Lxe4 dxe4-+ ]

16.Se2 Tac8 17.Db2 Tfe8
die Fesselung des D-Bauern machte mir Sorgen, ich rechnete bald mit e5...

18.Le3 Tc7 19.Tac1 Tec8 20.Txc7 Txc7 21.Tc1 Txc1+ 22.Dxc1 Dd8 23.h3
Wolfgang meinte "nun hat er Angst", vielleicht wollte er ja doch Sg4 ziehen...? Fritz meint 23.a3 wäre am besten...

23...Db8
[23...Da5 24.Dd2 Lb4 25.Dc2-/+ ]

24.Dd2
ich wollte den Bauern a6 angreifen und mit der Dame nach a5...Schwarz hätte dies aber mit Dc7 verhindern können

24...Lc6
jetzt macht Schwarz (endlich mal) einen Fehler ! ich nahm das Geschenk an... [24...Dc7!?=/+ ]

25.Lxa6= Lb5 26.Da5
[26.Lxb5 Dxb5 27.Sc1 La3 28.Sd3= ]

26...Lxe2 27.Lxe2 g6
Deckt h5

28.Dd2 Se4
Schwarz droht Materialgewinn: Se4xd2

29.Dc1 Db4
hier musste ich lange überlegen...wie sollte ich nach Sc3 weiterspielen ?

30.Lf1
[30.Kh2 g5 31.g3= ]

30...Sg3 31.Kh2
Weiß droht Materialgewinn: Kh2xg3 [31.Kf2 Sf5= ]

31...Sf5=/+
Nimmt den Isolani ins Visier, das hatte ich nicht gesehen !

32.Dd2
hier bot ich Wolfgang Remis an

32...Dxd2
[32...Sxe3 33.Dxe3 Lb8 34.g3= ]

33.Lxd2= Sxd4
Ein Leichtfigurenendspiel ist entstanden

34.Kh1 Sf5 35.g4
Weiß droht Materialgewinn: g4xf5

35...Sh4?
nach diesem Fehler war weiß nach Fritz mit +1.61 Punkten besser [>=35...Sg3+ ist noch spielbar 36.Kg2 Se4= ]

36.Le2+- g5
[36...f6+- ]

37.fxg5 Sg6
jetzt war es an der Zeit, meine Freibauern nach vorne zu bringen..ich hatte eigentlich ein gutes Gefühl..

38.b4
[38.a4 gibt noch größeren Vorteil 38...e5 39.a5 d4+- 40.a6 Lc5 41.b4 La7 42.b5 Se7 43.Ld3+- ]

38...e5
Wolfgang bringt seine Freibauern ebenfalls in Bewegung... [38...Lf4 39.Lxf4 Sxf4 40.Lf1+- ]

39.b5
Dass mein A-Bauer wegen des weißen Umwandlungsfeldes besser wäre, erkannte ich erst später [>=39.a4!? erleichterte Weiß die Gewinnführung 39...Sf4 40.Lf1 d4+- ]

39...e4 40.a4
[>=40.b6 Sf4 41.Lb5+- ]

40...Se5??
Der Springer plant Sg6-e5-d7-b6. führt zu weiteren Sorgen [40...Lc5 41.La5 d4+- ]

41.Lf4+-
jetzt war ich siegesgewiss

41...Kf8
[41...Lc7+- ist vielleicht ein Schwindelversuch]

42.a5
jetzt war ich auf dem richtigen Weg und laut Fritz klar auf Sieg +8.16

42...Ke7 43.a6 Sd7
ich machte jetzt leider den entscheidenden Fehler.... [43...Lc5 hilft allerdings auch nicht 44.Lxe5 Kd7+- ]

44.Lxd6+
[>=44.a7 und Weiß gewinnt 44...Lxf4 45.a8D+- ]

44...Kxd6+/= 45.Kg2 Sb6
Stoppt den b5

46.Kf2 Ke5 47.Ke3
[47.a7 Kd6+/= ]

47...d4+= 48.Kd2 d3
Schwarz droht Materialgewinn: d3xe2

49.Lf1
nach diesem Zug war die Partie für mich nun sogar verloren [>=49.Ld1 und Weiß kann noch kämpfen 49...Kd4 50.Ke1= ]

49...Kd4-/+ 50.Lg2??
es war sowieso egal [>=50.a7-/+ ]

50...Sc4+-+ 51.Kd1
[51.Ke1 Ke3 52.Lxe4 d2+ 53.Kd1 Sb2+ 54.Kc2 d1D+ 55.Kxb2 Dd4+ 56.Kb3 Dxe4 57.a7-+ ]

51...Sb2+ 52.Kc1
[52.Kd2 wäre gleichermaßen fruchtlos 52...e3+ 53.Kc1 Sc4 54.Lf1 e2 55.Lxe2 dxe2 56.Kc2 e1D 57.a7 Dc3+ 58.Kd1 Dd2# ]

52...Kc3
das Matt war nun nicht mehr aufzuhalten, ich gab auf... 0-1