(426) Grefe,Martin (1393) - Blockus,Harald (1466) [C02]

C02: Französische Verteidigung (Vorstoßvariante)

1.e4 e6 2.d4 d5 3.e5 c5 4.c3 Db6
letzter Buchzug

5.Db3 Dc7 6.Le3 Ld7 7.Sd2
[7.Sf3 Se7+/= ]

7...c4
Schwarz gewinnt Raum [7...Sc6!? 8.Se2 Tc8= ]

8.Dd1+/= Se7 9.Sgf3 Sg6
[9...Sbc6 10.Lg5+/= ]

10.Le2
[10.h4 Se7+/- 11.h5 h6 12.Le2 Lc6 13.Sh4 a5 14.0-0+/- ]

10...Le7
dieser Zug bringt nichts, ermöglichte Weiß sogar erneut h4 mit Vorteilen auf dem Königsflügel [10...f6 11.0-0+/= mit fast ausgeglichenem Spiel]

11.Tc1
?? der Turm muß gleich wieder zurück... [11.h4!?+/- 0-0 12.h5 Sh8 13.h6+/- ]

11...Da5
Schwarz droht Materialgewinn: Da5xa2 [11...f6 12.exf6 gxf6 13.0-0= ]

12.Ta1 Lc6
[12...f6 13.exf6 gxf6 14.b3+/= ]

13.0-0
[13.h4 h6+/- ]

13...Sd7 14.Dc1 h6
Nimmt Einfluß auf g5 [14...0-0 15.b3+/= ]

15.b3+/- b5 16.b4
vergibt den weißen Vorteil, führt zu Ausgleich [16.a4 Dc7 17.axb5 (17.bxc4?! bxc4 18.a5 0-0= ) 17...Lxb5 18.Db1+/- ]

16...Dc7= 17.Ld1 Sh4
[17...a5!? kam sehr in Betracht 18.a3 0-0= ]

18.Sxh4+/- Lxh4 19.Sf3
Weiß droht Materialgewinn: Sf3xh4

19...Le7 20.a4
Spiel gegen die Bauernkette

20...0-0
ermöglicht Weiß das Läuferopfer, besser war20....a5 [20...a5!? ist zu prüfen 21.axb5 Lxb5+/= ]

21.Lxh6 f6?
der weiße Vorteil wächst so nur [>=21...bxa4 22.Lg5 f6 23.exf6 gxf6+- ]

22.Lf4+- fxe5 23.Sxe5
[23.dxe5 ist genauer 23...a5 24.axb5 Lxb5+- ]

23...Ld6 24.De3
[24.axb5!? damit würde Weiß es sich noch erleichtern 24...Lxb5 25.Lg4 Sxe5 26.dxe5 Lxe5 27.Lxe6+ Kh8 28.Lxe5 Dxe5+- ]

24...Txf4
Schwarz musste den Turm geben...

25.Dxf4 Tf8?
[25...Sxe5 26.dxe5 Lxe5+- ]

26.Dg4 Tf6
[26...Sxe5 hilft auch nicht mehr 27.dxe5 Lxe5 28.Dxe6+ Kh8 29.Dh3+ Kg8 30.Lc2+- ]

27.Sf3
[27.f4!? erleichterte Weiß die Gewinnführung 27...bxa4 28.Lxa4 Lxa4 29.Txa4 Db7+- ]

27...e5
[27...a6+- ]

28.dxe5
Weiß vergibt seinen Vorteil und ermöglicht Schwarz, die Stellung auszugleichen... [>=28.axb5 ließe Schwarz keine Chance 28...Lxb5 29.La4 Lxa4 30.Txa4+- ]

28...Sxe5= 29.Sxe5 Lxe5 30.g3
Überdeckt f4 [30.axb5!? Lxh2+ 31.Kh1= ]

30...Lxc3=/+
nun kommt Schwarz in Vorteil

31.Ta2
[31.Lf3 Df7 32.Dc8+ Kh7 33.axb5=/+ ]

31...Lxb4
zu gierig, bringt keinen Vorteil [>=31...a6!?-/+ 32.Lf3 d4 wäre für Schwarz besser]

32.axb5= Lxb5
Schwarz hat einen neuen Freibauern: a7.

33.Dd4
[>=33.Lf3 ist noch spielbar 33...Df7 34.Tb1 Txf3 35.Txb4= ]

33...Dc5-/+ 34.Dh4?
Weiß möchte die Damen nicht tauschen, gerät aber so in Nachteil, da die schwarzen Freibauern marschieren... [34.Dxc5 Lxc5 35.La4-+ ]

34...d4-+ 35.De4
[35.La4 Lxa4 36.Txa4-+ ]

35...Lc6
Schwarz nun mit deutlichem Vorteil, die weiße Dame versucht eine Lücke zu finden...

36.Dg4 Dd5 37.f3 Lc5
[>=37...a5 machte sofort alles klar 38.Tb2-+ ; 37...d3! ]

38.Ta5 d3+ 39.Kg2 c3 40.Dc8+
[40.Txc5 ist ein letzter Versuch 40...Dxc5 41.Lb3+ Kh7 42.Dh4+ Kg6 43.Lg8-+ Dh5 44.Dc4 Lxf3+ 45.Kg1 Dg4 46.Dxd3+ Le4 47.Txf6+ gxf6 48.De3 c2-+ ]

40...Kh7 41.Lb3
Harald könnte Weiß nun mit 41...Dxf3+ ! in 7 Zügen Matt setzen, sagt Fritz [41.Dh3+ ändert nichts am Ausgang der Partie 41...Th6 42.Lb3 De5 43.Txc5 Lxf3+ (43...Txh3?? die Dame ist tabu 44.Txe5 Th6 45.Tc5+- ) 44.Txf3 De2+ (44...Dxc5 45.Dd7 Dg5 46.Dxd3+ Dg6 47.Dxc3+- ) 45.Tf2 De4+ (45...Txh3 wird erneut widerlegt 46.Txe2 dxe2 47.Lc2+ g6 48.Te5+- ) 46.Tf3 Txh3-+ ]

41...Dxb3
[41...Dxf3+ 42.Txf3 Lxf3+ 43.Kf1 Ld5+ 44.Ke1 Lf2+ 45.Kf1 Le3+ 46.Df5+ Txf5+ 47.Ke1 Ld2+ 48.Kd1 Lxb3# ]

42.Txc5
[42.Dh3+ hilft allerdings auch nicht 42...Kg8 43.Txc5 Db2+ 44.Kg1 Db6-+ ]

42...Db2+ 43.Kg1 Dd2
dies vergibt den Vorteil und ermöglicht Weiß eine Remisstellung [>=43...Db6 und Weiß kann direkt aufgeben 44.Dh3+ Kg8-+ ]

44.Th5++/= Kg6
Schwarz droht Materialgewinn: Kg6xh5

45.Dg4+ Kf7 46.Th7
Weiß fesselt: Th7xg7

46...De3+
Im Brennpunkt: f3 (im letzten Spiel des Abends, der Luruper Mannschschaftssieg stand schon fest) hätte man sich ruhig auf Remis einigen können...

47.Kg2??
der weiße Fehlzug ermöglicht Schwarz doch noch den Sieg ! [>=47.Tf2 hätte die Niederlage vermieden 47...Tg6 48.Dc4+ Te6 49.Dxc3+/= Tf6 50.Dd2! und Schwarz hätte sogar um das Remis kämpfen müssen]

47...Lxf3+!-+
Ablenkung: f3. [47...Dxf3+ 48.Txf3 Lxf3+ 49.Dxf3 Txf3 ginge auch]

48.Txf3 Dxf3+ 49.Dxf3 Txf3
Aufgabe Weiß... [49...Txf3 50.Th8 Tf6-+ ] 0-1